Über kompetenz-beratung rita-lena klein

ritalenaklein100.jpg
Warum eine Beratung bei kompetenz-beratung rita-lena klein?

kompetenz-beratung rita-lena klein ist ein kleines, aber feines Einzelunternehmen mit dem Ziel, allen Lernenden (unabhängig ihres Alters) und am Lernen Interessierten mittels Lerncoaching, Kursen und Vorträgen neue Impulse zu geben.

Lernen ist ein komplexer Prozess, der von ganz vielen Faktoren abhängt und stark störungsanfällig ist. Lernprobleme können verunsichern und oftmals können sogenannt "gute Tipps" aus dem Umfeld oder Ratgebern diese noch verschlimmern. Es kann in solchen Momenten guttun, die Situation mit einem kompetenten und unabhängigen Gesprächspartner zu reflektieren, gemeinsam nach Möglichkeiten und Lösungen zu suchen und ganz gezielt an den Herausforderungen und am Potenzial zu arbeiten.

 

Hierbei ist die Wahl eines professionellen Lerncoachs sehr wichtig.

Es lohnt sich deshalb immer, mehrere Coaches zu prüfen. Fragen Sie unbedingt nach deren Ausbildung. Einen geschützten Abschluss als Coach gibt es (leider) immer noch nicht. Es empfiehlt sich deshalb, nach zwei Ausweisen zu fragen: Coaching und Psychologie und/oder Lehrperson. Achtung: Psychologe durfte sich bis vor kurzem jeder nennen, auch Autodidakten. Achten Sie darum auf die anerkannten Titel wie FH oder lic. phil. als auch auf die Zugehörigkeit zum Berufsverband FSP oder SBAP.

 

Rita-Lena Klein mit ihrem umfassenden, beruflichen Werdegang, zeichnet sich genau durch diese Qualitäten aus. So können Sie sicher sein, dass Sie und/oder Ihre Kinder/Jugendlichen in guten Händen sind.  

 

Dank der langjährigen Tätigkeit in der Privatwirtschaft als auch im Gesundheits- und Sozialwesen, verfüge ich über einen breiten Erfahrungshintergrund. Diesen verbinde ich heute mit fachspezifischem lern- und businesspsychologischem Wissen und psychologischer Diagnostik. Ebenso sind meine Coachings abgestützt auf aktuellem Wissen der Hirnforschung (Neurologie), so dass ich Ihnen ein garantiert professionell fundiertes und lerneffizientes Angebot bieten kann. Dabei lege ich Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Theorie und anwendbarer Praxistauglichkeit. Dies garantiert eine seriöse und effiziente Arbeitsweise.

   

Nehmen Sie für ein unverbindliches Erstgespräch Kontakt mit mir auf und finden Sie heraus, ob Sie einen «Draht» zu mir finden und ob «die Chemie» stimmt. Denn Beziehung ist der Grundpfeiler, damit positives Lernen möglich wird.

Mein Dienstleistungsangebot ist ein Spiegel meines beruflichen Werdegangs

Menschen mit ihren ganz spezifischen Denk-, Empfindungs- und Verhaltensweisen übten schon immer eine grosse Faszination auf mich aus. Ihr Leben, ihre Entwicklung und ihr Suchen wecken meine Neugierde. Insbesondere interessiert mich, wie ich sie begleiten kann, wenn sie sich in herausfordernden und belastenden Situationen befinden.

 

Kinder vermochten mich seit meiner Jugend zu begeistern. So verwundert es kaum, dass ich mich als Pflegefachfrau für alle Altersgruppen ausbilden liess, meine Berufserfahrung anschliessend aber insbesondere im Kinderspital Zürich sammelte, wo ich Kinder, Jugendliche und ihre Eltern begleiten und beraten durfte. 

 

Das Thema "Führungsfragen und berufliche Entwicklung" begegnete mir als Pflegefachfrau mit Führungsfunktion. In der Rolle als Ausbildnerin von Lernenden wurde ich immer wieder mit dem Thema "Lernen" konfrontiert. Mit diesem Hintergrund entschied ich mich, ein Studium als Arbeits- und Organisationspsychologin an der Hochschule für angewandte Psychologie (heute ZHAW) abzuschliessen. In dieser Rolle sammelte ich langjährige Erfahrung im vielfältigen privatwirtschaftlichen Umfeld (Personalauswahl und -entwicklung, berufliches Coaching) und erkannte in ganz praktischer Hinsicht, dass Lernen ein lebenslanger Prozess ist. 

 

Als Mutter eines abgeklärt hochbegabten Sohnes und einer Tochter, die sich mit dem Lernen eher etwa schwer tut, sah ich mich immer wieder mit herausfordernden Fragen rund um das Thema Lernen bei besonderen Bedürfnissen konfrontiert. Ich entschloss mich, das Thema proaktiv anzugehen und absolvierte die Ausbildung zur Lernberaterin Praktische Pädagogik / Evolutionspädagogin® sowie zum zertifizierten Lerncoach.

ritalenaklein048.jpg

Wer bin ich noch?

Rita-Lena

Klein

Die neugierige "life long Lernerin"

Als Vorbild für eine vollkommen durchstrukturierte und geradlinige Karriereplanung sollten Sie mich nicht wählen. Mich interessieren so viele Bereiche und Themen, das spiegelt sich wohl in meinem beruflichen Werdegang wider. Und noch immer bin ich getrieben von Lernhunger und vielen Ideen, die ich noch umsetzen will. Ich bin innovativ, kreativ und entwickle mich stetig weiter!

 

Sie dürfen gespannt sein....

 

Mit Lernenden über Lernschwierigkeiten zu sprechen ist viel einfacher, wenn man sich als Lerncoach auch selber in einem Lernprozess befindet. So wähle ich mir mit Absicht immer wieder Lernfelder aus, in denen auch ich an meine Grenzen stosse und ähnliche Gefühle des "Nichtgenügens" erlebe wie meine Lernenden. So lernte ich klettern oder absolvierte OL-Läufe mit bescheidenem Erfolg (aber dennoch mit Freude). Diese Erlebnisse und Erfahrungen helfen mir, mich mit meinen Lernenden identifizieren zu können, wenn sie von ihren Schwierigkeiten im Lernen berichten.

Wenn ich die Kinder und Jugendlichen an meinen Erlebnissen teilhaben lasse, erfahren sie, dass Lernen für alle Menschen eine Herausforderung darstellt und nicht nur für sie alleine – und dass Schwierigkeiten zu ganz normalen Bestandteilen des Lernens gehören

 

Als Nächstes möchte ich lernen, Möbel zu restaurieren. Ich bin handwerklich eher bescheiden talentiert, doch bin ich der Überzeugung, dass ich durch anhaltendes Üben und Verändern dennoch ein mittleres Kompetenzniveau erreichen und meine Freude am Gestalten wachsen kann. Ich werde berichten...

.

Die mutig Abenteuerliche

Raus aus der Komfortzone und rein ins Ungewisse! Ich arbeite gerne. Und viel. Und wenn ich schon selbst und ständig arbeite, dann bitte gleich als Selbständige. 

 

Privat

Rita-Lena. Ehefrau. Mutter von einem Jungen und einer Tochter. Tochter einer Schweizer Mutter und eines süditalienischen Vaters.

 

Übrigens: Meine Neugier und meinen Mut gaben mir wohl den Antrieb, trotz aller Unsicherheiten eine eigene Praxis zu eröffnen. Meine süditalienischen Wurzeln gaben mir die Lebhaftigkeit und Energie, mein Vorhaben auch wirklich in die Tat umzusetzen und auch unsichere Zeiten auszuhalten. Und als Mutter habe ich gelernt, Geduld zu haben, abzuwarten und darauf zu vertrauen, dass Wachstum immer möglich ist.